Fahrt nach Verdun

Wann: Am 27. Oktober 2018

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde, liebe Interessierte,

Auch wenn die Schlacht an der Somme mehr Menschenopfer forderte, so steht Verdun sinnbildlich für das sinnlose Sterben des Ersten Weltkrieges. In Verdun wollte die Oberste Heeresleitung den Gegner “ausbluten” lassen. Über 300.000 Menschen verloren auf beiden Seiten ihr Leben. Mehrere Hunderttausende blieben verstümmelt und traumatisiert zurück. Das Grauen des 1. Weltkrieges ist gerade in Verdun an der ehemaligen Westfront noch sehr sichtbar. Tausende Gräber, Granattrichter, das Beinhaus oder die alten Bunkeranlagen zeugen heute noch von der Materialschlacht und der “Höllen von Verdun”. Der 1. Weltkrieg ist in diesem Jahr 100 Jahre vorbei. Jedoch ist das Gedenken an die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts und die Auswirkungen auf die Welt und unseren Kontinent heute umso wichtiger.

Wir bieten am 27. Oktober aus diesem Grund eine 1-tägige Bildungsfahrt nach Verdun an und möchten mit euch eine deutschsprachige Führung über das Gelände erleben und begreifen, was dort genau vor über 100 Jahren geschehen ist und welche Auswirkungen auch heute noch zu spüren sind.

Kosten: Die Fahrt ist kostenfrei für alle Teilnehmenden. Lediglich die Verpflegung vor Ort ist von euch zu tragen.
Anmeldung: Anmelden könnt ihr euch ab 16 Jahren über die untenstehende Anmeldemaske. Die Anmeldung ist verbindlich!

Solltet ihr unangekündigt nicht teilnehmen oder kürzer als 5 Tage vor Beginn der Fahrt absagen, behalten wir uns vor Ausfallgebühren zu erheben. Im Übrigen gelten die § 3, 4, 5 und 6 Bestimmungen/Regeln unseres Bildungsprogrammes. Diese findet ihr hier: https://juso-bildungsprogramm.de/spielregeln/

Bei Fragen meldet euch bitte bei unserer Landesgeschäftsführerin Ruth Greb per Mail unter ruth.greb@spd.de.

Weitere Informationen zu Anreise und zur weiteren Planung erhaltet ihr nach eurer Anmeldung per E-Mail.

Anmeldung zur Fahrt nach Verdun

Datenschutz

8 + 4 =